mimimi.podcast

mimimi.podcast

We ruin everything

We Ruin Fluchen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Unsere Quellen findet ihr unter mimimikollektiv.de


Kommentare

mimimi.kollektiv
by mimimi.kollektiv on
Danke für dein Feedback, die Infos und die Ideen für Kategorienamen!
Devnul
by Devnul on
Ad Gotteslästerung: Harrgottzack (Herrgott Sakrament)
Tischfeuerwerk
by Tischfeuerwerk on
Sehr cool, dass ihr dieses Thema aufgegriffen habt. Sind einige anregende Gedanken mit bei. Der Tabubruch als notwendiges Element, damit Fluchen funktioniert, war mir z.B. nicht klar. "bescheuert" ist ein sehr krasses Wort. Es bedeutet, eine Person so lange zu schlagen, bis sie kognitiv geschädigt ist. Das Wort abwertend zu nutzen heisst also durch Gewalt ausgelöste Be_hinderung abzuwerten. https://de.wiktionary.org/wiki/bescheuert Ableismus mit Behindertenfeindlichkeit zu übersetzen, ist eine Verkürzung der Bedeutung, da es ja um das Absprechen einer Fähigkeit geht und darüber um eine Markierung einer Normabweichung mit dem Ziel der Abwertung. Zu dem Thema findet sich sehr viel in dem Buch von Mika Murstein "I´m a queerfeminist cyborg that´s okay" wo insbesondere das Kapitel "More than (just) words/ Warum Sprache Handlung ist" viel zu ableistischer Sprache. Bezogen auf das Abwerten von Nazis und warum Ableismus dabei keine gute Idee ist hier noch ein link: https://hirngefickt.wordpress.com/2016/01/24/warum-nazis-nicht-dumm-sind/ Kotzbrocken ist imo okay. Es ist tabubrechend, wertet aber keine nichtgemeinte Person ab, triggern kann es. Ist mir aber unklar, wie das beim Fluchen gänzlich vermieden werden kann. Ideen zur "Abfuck"kategorie: Runterziehermomente oder Downerkategorie

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der Podcast zwischen Kritik und Utopie. Drei Freund*innen fragen sich: Wie wollen wir leben, arbeiten, konsumieren? Dabei geht es um Feminismus, Kapitalismus und Gefühle. Jeden Monat ein neues Thema. Mit Taiina, Lara und Philine.
Instagram: mimimi.kollektiv

von und mit mimimi.kollektiv

Abonnieren

Follow us